Facebook Event

analogue fashion portrait

 

Fotografien von

MICHAEL WITTIG 

 

 

1.8. – 2.10.2014

Combinat, quartier21/MQ, MuseumsQuartier, Wien

Vernissage 1.8., 19:30

 

naked beauty

Man muss sich beeilen, wenn man etwas sehen will, sagte einst Paul Cezanne. Die Menschheit versucht fortwährend Augenblicke festzuhalten. So voll von Bildern ist die Welt, dass sie beliebig scheinen. Auch der Fotokünstler Michael Wittig hält Momente fest. Dennoch sind seine Arbeiten alles andere als beliebig. Es ist Wittigs wesentlicher Antrieb, seinen Fotografien Leben und Intensität zu verleihen. Bei der Arbeit mit den Personen vor seiner Kamera sucht er nach Augenblicken menschlichem Seins, die dem Betrachter einen - wenn auch flüchtigen - Blick hinter die äußere Fassade der abgebildeten Menschen erlauben.

 

Modefotografie, mithin eine moderne Kunstgattung für sich, eint oft Schönheit mit Inszenierung. Wittig will auch bei seinen Fashion- und Beauty-Aufnahmen möglichst pure intensive Momente festhalten. Er hat nicht die schöne Hülle im Fokus, sondern die abgebildete Person, das Wesen, die Seele, und verleiht so dem Sujet Leben.

In seiner Ausstellung „naked beauty“ im Combinat, quartier21/MQ, MuseumsQuartier Wien vom 1. August bis 2. Oktober 2014 zeigt Wittig bisher unveröffentlichte analoge Fotografien. „naked beauty“ zeigt Mode- und Beauty-Fotografie ohne Schein, ohne Photoshop – stattdessen lebendig, intensiv, analog.

 

Neben Maria Oberfrank / Combinat arbeitet Michael Wittig dabei mit Mario Soldo / Motheragency zusammen.

 

Die Vernissage zur Ausstellung „naked beauty“ findet am 1.8.2014 um 19:30 im Combinat, quartier21/MQ, MuseumsQuartier Wien statt. 

 

www.combinat.at

 

www.motheragency.at